FWM Lok 5-II

Aus GILLBACHBAHN

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Geschichte der Lokomotive)
(Bilder Lok 5 II ex Sophia-Jacoba VIII)
 
Zeile 13: Zeile 13:
=== Bilder Lok 5 II ex Sophia-Jacoba VIII  ===
=== Bilder Lok 5 II ex Sophia-Jacoba VIII  ===
-
<Gallery caption= "FWM Lok 5-II ex Sophia-Jacoba VIII" showfilename>
+
<Gallery caption= "FWM Lok 5-II" showfilename>
Datei:ILA209161.jpg| Lok 5 am 9.4.89 in Oekoven, Foto:([[Benutzer:Barths|©ILA]])
Datei:ILA209161.jpg| Lok 5 am 9.4.89 in Oekoven, Foto:([[Benutzer:Barths|©ILA]])
-
 
+
Datei:ILA209162.jpg| Lok 5 und Lok 3 (II) am 9.4.89 in Oekoven, Foto:([[Benutzer:Barths|©ILA]])
</Gallery>
</Gallery>

Aktuelle Version vom 11:28, 26. Jul. 2020

Geschichte der Lokomotive

Diese Lok mit der Fabriknummer Jung 9929/42 Typ Hilax, 65 PS wurde ab Werk an die Gewerkschaft Sophia-Jacoba, Hückelhoven als deren Lok VIII geliefert. Die Ausmusterung erfolgte am 31.3.1965. 1968 wurde sie auf einem Spielplatz in Herzogenrath Boventhal aufgestellt.

Im Tausch gegen FWM 44' (Gmeinder 4360/48) erwarb ein Vereinsmitglied die desolate Lok und transportierte sie am 2.6.1984 nach Oekoven.

11/92 verlies die Lok Oekoven und kam zum BFO-Museum Ilmenau. In den 90er Jahren kam sie über die Malowa und FFM an Rolf Jirowetz, Bad Brückenau. Dort wurde sie 2002 leider verschrottet

Bilder Lok 5 II ex Sophia-Jacoba VIII

Persönliche Werkzeuge