FWM Wagen 114

Aus GILLBACHBAHN

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Geschichte des Fahrzeugs)
(Geschichte des Fahrzeugs)
 
Zeile 84: Zeile 84:
Datei:Sitz114.gif|Wagengrundriss
Datei:Sitz114.gif|Wagengrundriss
Datei:Sitz_legende.gif|Legende zum Grundriss
Datei:Sitz_legende.gif|Legende zum Grundriss
-
Datei:3.jpg|xxx3
+
Datei:ILA503764.JPG|FWM 114 am 4.7.11 in Oekoven (Foto  [[Benutzer:Barths|©ILA]])
-
Datei:4.jpg|xxx4
+
Datei:ILA000084.JPG|Wagen 114 am 6.4.19 (Foto [[Benutzer:Barths|©ILA]])
</gallery>
</gallery>

Aktuelle Version vom 09:30, 11. Okt. 2019

Inhaltsverzeichnis

Fahrzeugdaten Lazarettwagen

Hersteller: xxxxxxxxxxxxx
Fabriknummer: xxxxxxxxxxxxx
Baujahr: xxxxxxxxxxxxx
Anzahl Radsätze: xxxxxxxxxxxxx
Raddurchmesser: xxxxxxxxxxxxx
Sitzplätze innen: 18 P
Sitzplätze außen: 0 P
Stehplätze innen: 10 P
Stehplätze außen: 0 P
Beförderungskapazität: 28 P
Liegeplätze (Krakentragen): 8 P
Gewicht: 5,25 t
Länge: xxxxxxxxxxxxx mm
Breite: xxxxxxxxxxxxx mm
Gesamthöhe über SO: 2700 mm
Bremse: 2x Spindelhandbremse
Zugeinrichtung: xxxxxxxxxxxxx
Höhe OK-Kupplung: xxxxxxxxxxxxx mm

Geschichte des Fahrzeugs

Im Jahr 1918 wurden die ersten geschlossenen Personenwagen für die Heeresfeldbahnen ausgeliefert, welche von den Waggonbaufirmen in Bautzen und Görlitz geliefert wurden. Einige Wagen ließen sich zu Lazarettwagen umgestalten. Um die Bahren mit verwundeten Soldaten einigermaßen problemlos in die Wagen verbringen zu können, waren die Stirnwände als dreiteilige Türen ausgeführt und ließen sich vollständig aufklappen. Von Görlitz wurden über 120 Wagen geliefert. Wie durch ein kleines Wunder überlebte der Wagenkasten als Hühner- und Ziegenstall auf einem Bauernhof in Hullersen bei Einbeck. Er wurde eines Tages von Eisenbahnfreunden entdeckt, konnte aber erst 1992 erworben werden, nachdem sich die Eigentumsverhältnisse geklärt hatten. Er gelangte zu den hessischen Eisenbahnfreunden von der Eichenberger Waldbahn. Hier wurde der Wagen mit zwei neu gebauten Drehgestellen versehen und der Wagenkasten vollkommen restauriert. Da auf der Bahn keine richtige Einsatzmöglichkeit bestand, konnte er im August 2001 erworben und nach Oekoven überführt werden.

Technik des Fahrzeugs

xxxxxxxxxxxxx (Link zum Fahrzeugtyp)

Aktueller Zustand und Verwendung

  • Voll betriebsfähig.
  • Vollständig restauriert.
  • Unter Überdachung abgestellt.

Datei:Sitz114.gif
Datei:Sitz_legende.gif

Navigation


Persönliche Werkzeuge